Keramikpfannen Test & Bestenliste

In letzter Zeit häufen sich bei uns die Anfragen zu einem objektiven Keramikpfannen Test. An dieser Stelle möchten wir zum einen auf die Experten der Stiftung Warentest und die Kollegen von Westdeutschen Rundfunk (WDR) verweisen.

In der Heftausgabe 1/2011 hat die Stiftung Warentest die Ergebnisse eines groß angelegten  Bratpfannen Tests veröffentlicht. Seinerzeit wurden nicht nur Keramikpfannen getestet, doch der Testbericht hilft, sich im Dschungel der vielen Pfannen zu orientieren. Mittlerweile sind jedoch viele neue Modelle auf den Markt gekommen, sodass der Test nicht mehr ganz aktuell ist. (Die geteste Keramikpfanne von Berndes ist zum Beispiel nicht mehr im Handel erhältlich.)

Einen sehr aktuellen Keramikpfannen Test findet man beim WDR. Hier wurden fünf beliebte Keramikpfannen, die wir zum teil auch schon vorgestellt haben, ausgiebig getestet.

Keramikpfannen Test vom WDR

Die Auswahl der Pfannen ist sehr gelungen – denn sowohl günstige Modelle, wie die Culinario Keramik-Bratpfanne (circa 25 Euro), ein Mittelklasse-Modell von Tefal und hochpreisige Modelle, wie die Berndes Vario Click Induction (circa 80 Euro) wurden getestet.

Einen klaren Gewinner gibt es nicht, da jeder der drei Tester seinen Sieger küren konnte. Die jeweiligen Begründungen sind sehr gut nachvollziehbar und jeder Koch wird sich sicherlich in einer der Aussagen wiederfinden.

Den gesamten Test kann man beim WDR nachlesen oder auf Wunsch auch als Video anschauen.

Testbericht der Stiftung Warentest

Der Testbericht ist nicht mehr ganz aktuell – trotzdem haben die Empfehlungen der Stiftung Warentest noch Gewicht. Im umfangreichen Test waren seinerzeit fast zwanzig Pfannen und als Sieger ging die Keramikpfanne von WMF aus dem Test hervor. Wenn Sie den gesamten Testbericht nachlesen möchten, finden Sie diesen auf den Seiten der Stiftung Warentest. Die tabellarische Auswertung des Testberichtes ist etwas unübersichtlich, daher haben wir die Ergebnisse der Keramikpfannen nachstehend zusammengefasst.

Keramik-Pfanne CeraDur von WMFPlatz 1 geht an die CeraDur Profi von WMF.

Die Keramikpfanne konnte in allen Disziplinen überzeugen und wurde von den Testern mit der Note 1,8 ausgezeichnet. Bei uns erhalten Sie mehr Informationen zum Testsieger CeraDur Profi, die es mittlerweile auch als Servierpfanne gibt.

Geeignet für Induktionskochfelder: geeignet
Jetzt bei Amazon ansehen!

Keramik-Pfanne von Greenpan mit Thermolon-KeramikbeschichtungDie GreenPan Stockholm hat den Test mit der Note gut (2,4) abgeschlossen und belegt somit den vierten Platz unter den Keramikpfannen.
Weitere Informationen zur Keramik-Schmorpfanne mit der beliebten GreenPan-Pfanne mit Thermolon-Beschichtung finden Sie hier bei uns.

Geeignet für Induktionskochfelder: geeignet
Jetzt bei Amazon ansehen!

Keramik-Pfanne "Durado" von SilitDen zweiten Platz belegt der Qualitätshersteller Silit. Die Keramikpfanne Durado ging mit der Note gut (2,0) aus dem großen Pfannentest hervor. Die Beschichtung wurde gelobt, der Griff hingegen nicht. Lesen Sie jetzt die ausführliche Vorstellung der Keramik-Pfanne Durado von Silit.

Geeignet für Induktionskochfelder: geeignet
Jetzt bei Amazon ansehen!

Berndes Keramik-Pfanne Cerabase, 28cm DurchmesserMit Berndes liegt ein weitere deutscher Hersteller ganz weit vorn. Die Cerabase bekam die Note 2,1 – insbesondere die Beschichtung wurde von den Testern hervorgehoben. Die Pfanne ist zwischenzeitlich nur noch vereinzelt erhältlich, da neuere Modelle auf den Markt gekommen sind. Wir haben die Cerabase-Pfanne ausführlich vorgestellt.

Geeignet für Induktionskochfelder:
Jetzt bei Amazon ansehen!

Was wurde getestet?

Zunächst wurde die Beschichtung getestet. Hierbei kam es besonders auf die Antihafteigenschaft und die Kratz- und Korrosionsbeständigkeit an.
Natürlich stand das Braten mit der Pfanne im Mittelpunkt des Tests. Der Energiebedarf beim Aufheizen, die Temperaturverteilung am Boden beim Aufheizvorgang und die Wärmespeicherung waren hier Bewertungskriterien. Weiterer Schwerpunkt war die Handhabung der Pfannen. (Reinigung, Verarbeitung des Griffs und vieles mehr.)

Neue Keramikpfannen-Modelle

Der Testbericht der Stiftung Warentest hat bereits im Jahr 2011 deutlich gemacht, dass Keramikpfannen beziehungsweise deren keramische Beschichtung gute Bratergebnisse liefern. Man muss jedoch auch anerkennen, dass es hinsichtlich der Verarbeitungsqualität zu diesem Zeitpunkt noch Nachholbedarf gab. Mittlerweile haben die Hersteller nachgebessert und neue Modelle auf den Markt gebracht oder bestehende Linien verbessert.

Topseller der letzten 12 Monate:

WMF CeraDur ProfiBerndes Vario Click Silit Durado
Keramik-Pfanne CeraDur von WMFKeramik-Pfanne Click Induction von BerndesKeramik-Pfanne "Durado" von Silit
24 cm, 28 cm20 cm, 24 cm, 28 cm, 32 cm26 cm, 28 cm, 32 cm
1,7 kg1,5 Kg1,3 Kg
Testsieger bei Stiftung Warentest.Innen und Außen weiß, mit abnehmbaren Griff.ETM-Testmagazin: 92,2% (sehr gut).

Fazit: Wir haben mittlerweile ein gutes Dutzend Keramikpfannen getestet. Doch gegenwärtig erscheinen monatlich so viele neue Modelle, das es schwerfällt den Überblick zu behalten. Auch preislich haben die Pfannen eine rege Entwicklung durchgemacht. Kostete der Testsieger der Stiftung Warentest 2011 noch knapp 100 Euro, so bekommt man die WMF CeraDur Profi mittlerweile für circa 65 Euro. Wir bleiben für Sie am Ball und empfehlen die Orientierung an den Testergebnissen der Stiftung Warentest, dem WDR und den vielen Kundenmeinungen zu den Topsellern der letzten 12 Monate.